Was ich gerade lese – Noch einmal für Thukydides

von Peter Handke Ein schmales Bändchen, ursprünglich in den 90er Jahren erschienen, mit mehreren kurzen und sehr kurzen Momentaufnahmen an verschiedenen Orten in aller Welt – kluge Beobachtungen und sinnliche Beschreibungen von Menschen und Natur, ob eine Esche in München, ein Schuhputzer in Split oder Schnee in Japan

Was andere sagen

„Ich bin hellauf begeistert – vom Text selbst und von Ihrer Übersetzung“ eine Lektorin am 25. August 2020

Was andere sagen

„Unser Reihen-Lektor ist begeistert von Ihrer Übersetzung“ eine Lektorin am 29. Juni 2020

Woran ich gerade arbeite – ein französischer Roman

Seit einiger Zeit arbeite ich an der Übersetzung eines französischen Romans, auf den ersten Blick ein Coming-of-Age-Roman, aber bei genauerem Hinschauen eine schmerzliche Erinnerungsarbeit. Es geht um die Lebensgeschichte mehrerer Kinder, die ihre Familiensommer in den 80er-Jahren in großer Freiheit auf einer griechischen Insel verbringen. Doch was wie ein „Sommermärchen“ klingt, hat seine Schattenseiten. Nach …

Weiterlesen …Woran ich gerade arbeite – ein französischer Roman

Was ich gerade lese – Die Schönheit der Begegnung

von Frank Berzbach In 32 Variationen erzählt ein Ich-Erzähler, wie er und seine Freundin sich kennengelernt haben. Nicht alle der kurzen, knappen Geschichten sind hundertprozentig überzeugend, aber die allermeisten. Es sind Kennenlerngeschichten aus dem modernen Leben, mit Gelegenheitsjobs, Wohngemeinschaften, Yogakursen, coolen Bars, hippen Klamotten und mit viel Musik; sie erzählen von der Angst, vor den …

Weiterlesen …Was ich gerade lese – Die Schönheit der Begegnung